Für eine nachhaltige Energieproduktion

Medieninformation vom 2.5.2012

Die Sozial-Liberale Bewegung SLB Bezirk Aarau hat Ende April zur Besichtigung der Kehricht-verbrennungsanlage KVA Buchs eingeladen. Die KVA produziert Strom und Fernwärme aus Abfall und leistet damit einen vorbildlichen Beitrag für eine nachhaltige Energieversorgung.

Der Wärmewert von 3-4 kg Abfall entspricht demjenigen von ca. 1 l Heizöl oder 1 m3 Erdgas. Neben dem Eigenbedarf der Kehrichtverbrennungsanlage KVA Buchs kann so der jährliche Strombedarf einer Gemeinde mit ca. 6'000 Einwohnern abgedeckt werden. Zudem werden verschiedene Industriebetriebe in der Umgebung mit Fernwärme versorgt.

An der Besichtigung am 25. April informierten sich Mitglieder der Sozial-Liberalen Bewegung SLB und andere Interessierte über die KVA. Die SLB unterstützt solche nachhaltigen Energieformen. Es ist wichtig, den Produzenten von erneuerbarer Energie durch entsprechende Signale seitens der Politik eine gewisse Investitionssicherheit zu bieten. Nur so kann weiter geforscht, optimiert und viel produziert werden, so dass die Kosten für erneuerbare Energie mittelfristig sinken. Der schrittweise Ausstieg aus der Atomkraft wird von der SLB begrüsst, weil Atomkraftwerke zu grosse Risiken mit sich bringen und das Entsorgungsproblem nicht gelöst ist.

Übrigens: Die SLB nimmt an den Grossratswahlen im kommenden Herbst teil. Eine Wahl von Repräsentanten dieser Bewegung trägt dazu bei, das Links-Rechts-Schema zu überwinden und eine vorwärtsgewandte Politik zu betreiben.

Weitere Informationen: www.aarau.slb-ag.ch

 

Für Rückfragen:
Matthias Roggli, Sekretär SLB Bezirk Aarau, Tel. 079 824 64 28
Samuel Schmid, Grossrat, Präsident SLB Aargau, Tel. 076 442 27 27